Quellensteuer für Arbeitnehmende

Wer unterliegt der Quellensteuer? Was bedeutet das?

Wohnen und arbeiten Sie hier, ohne im Besitz einer fremdenpolizeilichen Niederlassungsbewilligung (Ausweis C) zu sein?

Wenn dies so ist, ist Ihre Arbeitgeberin oder Ihr Arbeitgeber verpflichtet, von Ihrem Lohn die Quellensteuer in Abzug zu bringen und den Steuerbehörden weiterzuleiten. Die Quellensteuern beinhalten Bundes-, Kantons- und Gemeindesteuern sowie allfällige Kirchensteuern.

Sie müssen keine Quellensteuern mehr bezahlen, sobald Sie

  • das Schweizer Bürgerrecht oder die Niederlassungsbewilligung erwerben
  • mit einer Person verheiratet sind, die das Schweizer Bürgerrecht oder eine Niederlassungsbewilligung besitzt
  • Grundbesitz erwerben
  • eine selbständige Erwerbstätigkeit aufnehmen

Wer sonst noch Quellensteuern bezahlen muss und weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Seite der Steuerverwaltung des Kantons Bern.