Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. März 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 59

Das Untersuchungsrichteramt, das Jugendgericht Bern-Stadt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Mutmassliche Drogenhändler festgenommen

Am vergangenen Samstag Nachmittag gelang es Beamten der Stadtpolizei Bern, vier mutmassliche, 17 - 20-jährige, albanische und einen mazedonischen Drogenhändler festzunehmen. Bei der Aktion wurden 115 Gramm Heroin, eine kleine Menge Kokain, fünf Natels mit Ladestationen und über 15'000 Franken sichergestellt.

pid. Die Beamten beobachteten, wie einer der albanischen Asylbewerber einem Drogenabhängigen Kokain verkaufte und sich anschliessend in ein Haus am Breitenrainplatz begab. Kurze Zeit später verliess ein weiterer Albaner das Gebäude und konnte mit Drogen und einem Natel angehalten werden. Die Wohnung wurde schliesslich gewaltsam geöffnet, wobei zwei weitere Albaner und ein Mazedonier festgenommen werden konnten. Ob und wie weit sie in den Drogenhandel verwickelt sind, wird untersucht. In der Wohnung fanden die Beamten weitere Drogen und Natels.<br> Bei den ersten Ermittlungen wurden die Beamten auf eine weitere Wohnung im selben Gebäude aufmerksam: Im Rahmen dieser Hausdurchsuchung wurden fünf Russen festgenommen, nachdem unzählige Waren verdächtiger Herkunft - elektronische Geräte, Kleider und Spielsachen - zum Vorschein gekommen waren. Das vermeintliche Delikts- und Diebesgut wurde sichergestellt.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile