Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. März 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 60

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Entreissdiebstahl: 88-jährige Rentnerin verletzt

pid. Am Dienstag nachmittag sind an der Rathausgasse zwei Rentnerinnen Opfer eines Entreissdiebes geworden; eine der beiden Frauen ist beim Diebstahl erheblich verletzt worden und befindet sich in Spitalpflege. Der unbekannte Täter ist flüchtig.<br> Kurz nach 15.20 Uhr ist der Täter an der Rathausgasse 63 an die beiden Schwestern herangetreten und hat ihnen die Handtaschen entrissen. Dabei ist die ältere der beiden Frauen zu Fall gekommen und hat sich verletzt. Sie ist durch die Sanitätspolizei mit einer Platzwunde am Kopf und einem Trümmerbruch am Oberarm hospitalisiert worden. Der Täter ist mit der Beute zu Fuss stadtabwärts geflüchtet. Er kann wie folgt beschrieben werden:<p> Unbekannter Mann, zirka 1.80 Meter gross, braune Haare, trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke mit türkis- und violettfarbenen Streifen.<p> Allfällige Beobachtungen oder Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile