Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. März 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 63

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Raubüberfall

pid. Am Donnerstag Nachmittag wurde der Verkäufer des Hanfladens "Freak-Inn" Opfer eines Raubüberfalls. Um 15 Uhr stürmten zwei Unbekannte in das Kellerlokal an der Gerechtigkeitsgasse 33, bedrohten den Verkäufer mit Pistolen, wobei der eine Räuber mit Tränengasmunition schoss, forderten Geld und erbeuteten schliesslich mehrere hundert Franken aus der Registrierkasse.<br> Das Opfer beschreibt die beiden mit je einer ca. 20 cm langen, silberfarbigen Faustfeuerwaffe bewaffneten Täter wie folgt:<p> 1. Unbekannter: ca. 20-jährig, 1.75 - 1.80 Meter gross, trug schwarze Kopfmaske mit weiss eingefassten Augenschlitzen und eine jägergrüne Jacke, ähnlich Snowboardjacke; sprach vermutlich Berndeutsch.<p> 2. Unbekannter: ca. 20-jährig, 1.65 - 1.70 Meter gross, mit gleicher Kopfmaske wie erster Täter.<p> Sachdienliche Beobachtungen und Hinweise sind erbeten an die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile