Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Mai 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 142

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Bremgartenwald: Rehkitz von Spaziergänger aufgefunden und weggetragen

pid. Am Sonntag morgen hat ein Spaziergänger im Bremgartenwald, in der Nähe der Jordenhütte, ein 1-2 Tage altes Rehkitz aufgefunden und fälschlicherweise bis zum Parkplatz Glasbrunnen getragen. Avisierte Beamte der Stadtpolizei haben das Jungtier an den Fundort zurückgebracht. Nachträglich konnte von der Flurpolizei festgestellt werden, dass das Rehkitz von seiner Mutter glücklicherweise wieder angenommen worden ist.<p> In der Zeit von März bis Juli bringen die Wildtiere ihre Jungen zur Welt. Diesbezüglich bittet die Stadtpolizei um Beachtung folgender Punkte:<p> <li>Jungtiere nicht berühren<br> <li>Als Hundehalter in Feld und Wald den Hund an der Leine führen<br> <li>Als Sportler und Spaziergänger die Wege nicht verlassen<br> <li>Falls aussergewöhnliche Situationen festgestellt werden, die Flurpolizei, die Wildhut oder die Polizei benachrichtigen<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile