Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. Mai 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 156

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Grössere Menge Heizöl ausgeflossen

pid. Aus Unachtsamkeit haben sich am Dienstag Abend an der Tillierstrasse beim Abfüllen eines Oeltanks ca. 1'000 Liter Heizöl ins Erdreich und in die Kanalisation ergossen. Der Berufsfeuerwehr Bern gelang es, den Hauseingang und die angrenzende Strasse weitgehend zu reinigen und einen Teil des Heizöls aus den Kanalschächten abzusaugen. Mit einem Saugwagen entfernten Angestellte des Strasseninspektorates Bern den Oelschlamm in den Schächten. Für den Aushub der kontaminierten Erde wurde eine private Firma beauftragt.<br> Im Verlaufe des Abends erhielt die Einsatzleitzentrale der Stadtpolizei Bern mehrere Anrufe besorgter Bürger, die entlang der Aare Oelgeruch wahrgenommen hatten. Nach bisherigen Erkenntnissen der Flurpolizei und des Gewässerschutzamtes dürften durch die anhaltenden Niederschläge geringe Mengen des ausgeflossenen Heizöls durch die Kanalisation in die Aare geflossen sein.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile