Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. Mai 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 189

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Führerflucht: Radfahrer schwer verletzt

pid. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, kurz vor 1 Uhr, fuhr ein Radfahrer auf der Morgenstrasse Richtung Hallmattstrasse und dürfte aufgrund der Beschädigungen am Hinterrad und der aufgefundenen Scheinwerferglasscherben von hinten von einem unbekannten Fahrzeuglenker angefahren und zu Fall gebracht worden sein. Der 32-jährige Velofahrer musste mit schwersten Kopfverletzungen durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden.<br> Am Freitag Morgen konnte ein dunkelgrauer Fiat Regata 90 i.e. an der Turnierstrasse im Könizbergwald sichergestellt werden. Die auf der Unfallstelle vorgefundenen Glasscherben passen einwandfrei zum beschädigten Fahrzeug. Die Polizei hat Abklärungen betreffend des Führers aufgenommen. Allfällige Hinweise und Beobachtungen zum Unfallhergang, zum Fundort des Fahrzeuges oder über den zur Zeit unbekannten Lenker nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen. <p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile