Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. Juni 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 246

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf mit Phantombild

pid. Am 14. Juni sind in der Stadt Bern zwei Mädchen durch einen unbekannten Mann sexuell misshandelt worden. Während sich das erste Opfer an der Werkgasse, ein 12-jähriges Mädchen, durch heftige Gegenwehr vom Täter befreien konnte, ist ein 14-jähriges Mädchen nur knappe zwei Stunden später durch den gleichen Täter an der Neufeldstrasse in die Kellerräumlichkeiten gelockt worden. Dort hat sich der Unbekannte am Opfer sexuell vergangen.<p> Die zwischenzeitlich getätigten Ermittlungen haben - trotz Hinweisen aus der Bevölkerung - noch nicht zur Ergreifung des Täters geführt. In Zusammenarbeit mit den Opfern haben die Untersuchungsbehörden ein Phantombild erstellt. Der gesuchte Mann wird folgendermassen beschrieben:<p> Zirka 25- bis 35-jährig, 1.70 bis 1.80 Meter gross, schlanke Statur, kurze, dunkle Haare, Pilzfrisur, trug zur Tatzeit eine dunkle Lederjacke und schwarze Jeans; der Mann spricht akzentfreies Berndeutsch.<p> Allfällige Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile