Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. Juni 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 239

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Irrfahrt eines Automobilisten

pid. Am Donnerstag Vormittag wollte ein 79-jähriger Automobilist auf der Eymattstrasse sein Fahrzeug rückwärts aus einem Parkplatz manövrieren, verwechselte aber Brems- und Gaspedal. Obschon der Rentner die Handbremse zog, prallte das Auto mit dem Heck gegen den Maschendrahtzaun der dortigen Familiengärten. Schliesslich wollte er vorwärts wegfahren und legte den Vorwärtsgang des Atomatikgetriebes ein. Weil der Motor aber noch auf einer hohen Drehzahl lief, fuhr der Wagen in rasanter Fahrt vorwärts und kam erst nach ca. 45 Metern auf der angrenzenden Wiese zum Stillstand, nachdem der Rentner wiederum die Handbremse gezogen hatte.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile