Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. Juni 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 226

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Schwerer Unfall auf der Murtenstrasse

pid. Samstag Nacht ist es auf der Murtenstrasse zu einem schweren Selbstunfall gekommen, der ein Todesopfer und zwei verletzte Personen gefordert hat.<br> Um 21.35 Uhr ist ein 35-jähriger Lenker mit seiner 33-jährigen Ehefrau und der 16 Monate alten Tochter auf der Murtenstrasse mit vermutlich übersetzter Geschwindigkeit stadtauswärts gefahren. Auf der Höhe der Zentralwäscherei hat der Führer die Herrschaft über das Auto verloren und ist ins Schleudern geraten. Dabei ist er in Granitsteine ausserhalb des Fahrbahn geprallt. Anschliessend hat sich der Wagen überschlagen, Feuer gefangen und ist schlussendlich auf dem Dach liegend zum Stillstand gekommen. Während der Lenker und seine Tochter mit relativ leichten Verletzungen durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden konnten, ist die Ehefrau ihren schweren Verletzungen noch auf der Unfallstelle erlegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile