Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. Juni 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 225

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Bonbon als Unfallursache

pid. Pech hatte ein 29-jähriger Automobilist in der Nacht auf Freitag an der Postgasshalde: Beim Versuch, ein Bonbon ab der Mittelkonsole zu behändigen, ist die Tüte samt Inhalt auf den Boden gefallen. Während der Fahrt versuchte er die Bonbons zu behändigen und ist dabei mit dem Fuss unbeabsichtigt auf das Gaspedal getreten. Dadurch hat das Fahrzeug die Geschwindigkeit beschleunigt und ist auf der gegenüberliegenden Strassenseite in ein Geländer geprallt. Der Fahrzeuglenker ist beim Unfall unverletzt geblieben; der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 25&#61479;000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile