Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. Juli 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 294

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Grosser Fang dank SBB-Bahnpolizei

pid. Am vergangenen Sonntag Mittag hatten zwei Beamte der Bahnpolizei der SBB auf dem Perron 6 des Berner Hauptbahnhofs einen verdächtigen Mann kontrolliert. Bei der Durchsicht seiner Effekten fanden sie nebst Betäubungsmitteln eine grössere Menge Uhren und Schmuck im Wert von rund 36'000 Franken. Die anschliessende Weiterbehandlung durch die Stadtpolizei Bern hat ergeben, dass der 29-jährige algerische Staatsangehörige diese Waren einer Bande von Checkbetrügern asiatischer Herkunft gestohlen hatte. Bei den Asiaten handelt es sich um fünf Männer, die in der Zeit vom 21. bis zum 27. Juli des laufenden Jahres in verschiedenen Schweizerstädten mit gefälschten Kreditkarten Waren von gegen 200'000 Franken bezogen haben. Die mitgeführten Gegenstände des Algeriers, der sich in Untersuchungshaft befindet, konnten anhand der eingegangenen Strafanzeigen von geschädigten Geschäftsbesitzerinnen und -besitzern identifiziert werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile