Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. August 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 308

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Postpakete mit Diebesgut

pid. Seit längerer Zeit stellt die Polizei fest, dass in der Stadt Bern rumänische Diebesbanden am Werk sind, welche das erbeutete Gut via Post in ihre Heimat schicken. So konnten anlässlich durchgeführter Zollkontrollen bei Postpaketen - durch berechtigte Beamte - mehrere Sendungen sichergestellt werden, die offensichtlich Diebesgut enthalten haben. Die Ermittlungen und Auswertungen der Spuren führten in der Folge zu einem 28-jährigen Rumänen, der am 22. Juli des laufenden Jahres in Bern angehalten werden konnte. Der mutmassliche Täter ist geständig, zusammen mit einem noch flüchtigen Landsmann, gewerbsmässige Diebstähle in Warenhäusern begangen zu haben. Anhand der sichergestellten Pakete können ihm 18 Delikte zur Last gelegt werden; der Wert der erbeuteten Waren, welche vorwiegend aus Kleidern und Schuhen bestanden, beläuft sich auf rund 11'000 Franken. Die teils bis zu 15 Kilogramm schweren Pakete waren mit Frankaturen von zirka 60 Franken versehen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile