Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. August 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 301

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Gassenküche: Essensabgabe durchgeführt

pid. Am Sonntag Abend, 18.15 Uhr, versammelten sich rund 60 Personen vor dem Eingang zur Kleinen Schanze, um die Essensabgabe - organisiert von der 'SchülerInnenkoordination' - durchzuführen. Beamtinnen und Beamte der Stadtpolizei Bern sperrten die Zugänge zur Parkanlage und zur Bundesterrasse ab. Die anwesenden Personen führten in der Folge die Essensabgabe im Durchgang zwischen Bernerhof und Parkcafé, vor dem Eingang zur Kleinen Schanze, durch. Durch die Polizei ist keine Intervention erfolgt, weil die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gassenküche nicht versuchten in die Parkanlage vorzudringen. Während der ganzen Dauer der Essensausgabe wurden keine Dealer- oder anderweitige Drogentätigkeiten festgestellt. Gegen 19 Uhr löste sich die Ansammlung auf.<br> Das Verhalten der Polizei gegenüber der Essensabgabe der Gassenküche wie auch das Vorgehen betreffend der noch anstehenden politischen Meinungsbildung im Gemeinderat der Stadt Bern über das weitere Vorgehen wurde mit dem Polizeidirektor, Herrn Dr. Kurt Wasserfallen, abgesprochen und steht mit seiner Haltung im Einklang.<br> Der Gemeinderat der Stadt Bern wird die Problematik der Essensausgabe der Gassenküche in seiner ersten Sitzung nach den Sommerferien behandeln.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile