Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. August 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 322

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Dealer bei Anhaltung verletzt

pid. Am Montag Nachmittag, um 15 Uhr, beobachteten Beamte der Stadtpolizei Bern wie ein Dealer aus Sierra Leone an der Spitalgasse Drogen verkaufte. Gestützt auf die Beobachtung hielten die Beamten den Mann an. Weil er sich heftig zur Wehr setzte, mussten Polizeigriffe angewendet und Reizstoff eingesetzt werden. Um ein Schlucken von Kokainkugeln zu verhindern - drei Kugeln mit Drogen konnten sichergestellt werden - musste ein Unterarm-Halsgriff angewendet werden. Dabei verlor der Dealer kurzfristig das Bewusstsein. Weil der Mann zusätzlich am Kopf blutete, wurde die Sanitätspolizei angefordert, die ihn in das Spital führte. Der 23-jährige Mann befindet sich zur Zeit noch in ärztlicher Kontrolle. Das Kommando der Stadtpolizei Bern wird die Zweckmässigkeit des Einsatzes überprüfen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile