Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

1. September 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 338

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit

Zeugenaufruf: Auf fahrendes Auto geschossen

pid. Am vergangenen Donnerstag Nachmittag hat eine unbekannte Täterschaft mit einer Faustfeuerwaffe auf ein fahrendes Auto geschossen; der sich alleine im Fahrzeug befindende Lenker ist unverletzt geblieben. Um 15 Uhr hat der Autofahrer auf der Eymattstrasse, zirka Höhe 'Heim und Hobby', in Bethlehem einen 'Schlag' an seinem Fahrzeug verspürt. In der Folge hat er sein Fahrzeug angehalten und ein Loch im Heck des Wagens entdeckt. Durch die Polizei konnte anschliessend ein Projektil in der Innenverkleidung des Kofferraums sichergestellt werden. Hinweise oder Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile