Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. September 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 345

Der Regierungsstatthalter und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Naturhistorisches Museum: Brandursache geklärt

pid. Die Ursache des Brandes, der am Mittwoch Abend im Naturhistorischen Museum an der Bernastrasse einen Sachschaden gegen 250'000 Franken verursacht hat, steht mit grösster Wahrscheinlichkeit fest. Nach den Ermittlungen der Brandfahndungsspezialisten der Stadtpolizei Bern haben Lösungsmitteldämpfe und ein Kurzschluss zum Brandausbruch geführt. In einem Spritzraum, durch welchen eine elektrische Installation läuft, hatten die Dämpfe die Isolierung einer Stromleitung zersetzt. Diese Ursache hat schliesslich zu einem Kurzschluss geführt, welcher ein offenes Feuer entstehen liess.<br> Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits grösstenteils durch die aktivierte Sprinkleranlage gelöscht worden; Personen wurden keine verletzt. Durch die Einsatzkräfte wurde der entstandene Rauch mit Hochleistungslüftern entfernt und das Wasser in den Räumlichkeiten abgesogen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile