Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. September 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 366

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach sexueller Belästigung

pid. In der Nacht auf Sonntag sind im Berner Hauptbahnhof zwei Mädchen im Alter von 15 und 17 Jahren durch drei unbekannte Männer angegangen und sexuell belästigt worden. Zirka um 01.40 Uhr haben sich die beiden Mädchen in der Bahnhofhalle beim 'Stein' neben den Kinoplakaten aufgehalten, als die Unbekannten auf sie zugekommen sind. Ohne zu zögern haben die gebrochen deutsch sprechenden Männer angefangen, das ältere Mädchen zu belästigen. Infolge Gegenwehr haben sie von ihm abgelassen und sich auf die jüngere Freundin konzentriert. Dabei haben sie das Opfer umarmt, geküsst und an die Geschlechtsteile gefasst. Dank heftiger Intervention des erstgenannten Mädchens ist es den beiden jungen Frauen gelungen, sich loszureissen und zu flüchten. Durch eine Patrouille der Bahnpolizei, welche sich in einem anderen Gebiet des Bahnhofs aufgehalten hatte, sind die beiden körperlich unverletzt gebliebenen Mädchen bis zum Eintreffen der avisierten Stadtpolizei betreut worden. Die Täter werden wie folgt beschrieben:<p> drei ausländische Männer (vermutlich aus dem ehemaligen Jugoslawien), alle 25 bis 30-jährig, trugen alle schwarze Kleider, wovon einer einen schwarzen Strickpullover mit drei weissen, feinen Querstreifen auf Brusthöhe<p> Hinweise oder Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile