Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. September 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 372

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Heftige Kollision zwischen einer Ambulanz und einem Lieferwagen

pid. Mit einem Transplantationsteam, bestehend aus drei deutschen Aerzten, und einem Organ, das von der Insel möglichst rasch auf den Flughafen Belpmoos zu überführen war, war am Donnerstag Abend ein Fahrzeug der Sanitätspolizei Bern mit Blaulicht und Sirene unterwegs, als es auf dem Eigerplatz heftig mit einem Lieferwagen kollidierte. Das Sanitätsfahrzeug schleuderte nach dem Zusammenprall, kollidierte mit einem Kandelaber und kam schliesslich in Seitenlage zum Stillstand.<br> Wegen der grossen Rauchentwicklung und der Brandgefahr das Sanitätsfahrzeuges wurde die Berufsfeuerwehr angefordert. Verschiedene Unfallzeugen kümmerten sich um die Beteiligten. Während der Fahrer der Ambulanz und der Arzt, der neben ihm sass, sich selbst befreien konnten, wurde mit einem Feuerlöscher die Heckscheibe des Sanitätsfahrzeuges eingeschlagen, damit die beiden Aerzte, die sich hinten befanden, befreit werden konnten. Der Fahrer des Lieferwagens wurde mit einem anderen Sanitätsfahrzeug zur Kontrolle hospitalisiert. Das Aerzteteam blieb unverletzt und wurde mit einer weiteren Ambulanz nach dem Belpmoos geführt. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden von ca. 70'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile