Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. Oktober 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 387

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zwischen zwei Geleisen...

pid. Glück im Unglück hatte am Montag Abend ein 21-jähriger Mann, der in der Marktgasse mit einem Fahrrad zwischen zwei sich kreuzende Trams geraten ist. Kurz nach 18.30 Uhr fuhr der Mann verbotenerweise mit einem als gestohlenen gemeldeten Velo auf der Marktgasse Richtung Bärenplatz. Als er das von hinten nahende Tram bemerkte, wollte er nach links ausweichen, um den Tramzug passieren zu lassen. Dabei bemerkte er das gleichzeitig entgegenkommende - Richtung Zytglogge - fahrende Tram. In der Folge geriet er zwischen die beiden Trams, welche beide eine Schnellbremsung eingeleitet hatten. Während das Fahrrad unter die Räder geriet, konnte sich der Velofahrer unverletzt aus der Gefahrenzone begeben. Er wurde kurze Zeit später von der Polizei angehalten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile