Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. November 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 424

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Unfall Weltpoststrasse: Zwei Fussgängerinnen angefahren

pid. Am Mittwoch Morgen wurden auf der Weltpoststrasse zwei Fussgängerinnen von einem Auto angefahren und mussten mit schweren Verletzungen durch die Sanitätspolizei hospitalisiert werden. Kurz nach sieben Uhr waren die beiden Fussgängerinnen im Begriff, auf dem Fussgängerstreifen die Weltpoststrasse auf der Höhe der Einmündung zum VISANA-Gebäude zu überqueren, als sie von einem Auto erfasst wurden. Die Kollision war so heftig, dass eine der beiden Fussgängerinnen 31 Meter weit durch die Luft geschleudert wurde. Dem 24-jährigen Automobilisten, der angab, am Scheibenwischerhebel hantiert und deshalb die Fussgängerinnen übersehen zu haben, wurde der Führerausweis auf der Stelle entzogen. Die Fussgängerinnen erlitten mehrere Frakturen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 5'000 Franken. Die Weltpoststrasse musste während zwei Stunden gesperrt und der Verkehr über Muri umgeleitet werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile