Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

6. November 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 429

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Grossverkehrskontrolle

pid. In der Nacht von Freitag auf heute Samstag hat die Stadtpolizei Bern auf dem Gemeindegebiet, an verschiedenen Standorten, allgemeine Führer- und Fahrzeugkontrollen durchgeführt. Nach Vorselektion wurden zwischen 23.00 und 02.30 Uhr insgesamt 217 Fahrzeuge und deren Insassen eingehend kontrolliert. Es mussten 49 Ordnungsbussen und 56 Mängelkarten ausgestellt werden. 13 Personen werden zur Anzeige gebracht. Die häufigsten Beanstandungen betrafen die Beleuchtung, das Missachten der Abgaswartungspflicht, den Zustand der Reifen sowie das Nichtmitführen der Ausweise. Von 37 Atemlufttests fielen sieben positiv aus. Die erforderlichen Blutentnahmen der Fehlbaren erfolgten im Verkehrsstützpunkt Neufeld in einem Grossraumfahrzeug der Sanitätspolizei durch einen Arzt des Instituts für Rechtsmedizin (IRM). Drei Fahrzeuge mussten wegen nichtbetriebssicherem Zustand sichergestellt werden. Ein Fahrzeuglenker führte seinen Personenwagen ohne im Besitze des erforderlichen Führerausweises zu sein.

Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile