Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. November 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 341

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Neuartige Bodenmarkierung

pid. In Zusammenarbeit mit dem Strasseninspektorat, Abteilung Markierung, wird die Verkehrstechnik der Stadtpolizei Bern neue 3-dimensionale Bodenmarkierungen testen. Bei den Markierungen handelt es sich um gelbe Dreiecke, die seitlich mit einem blauen und weissen Rand versehen sind. Fahrzeuglenkerinnen und -lenker werden durch die Betrachtung der Dreiecke optisch getäuscht und nehmen ein Hindernis auf der Fahrbahn wahr. Dies führt dazu, dass sie ihre Geschwindigkeit drosseln. Diese retroreflektierenden Elemente sind nur in Tempo 30 Zonen vorgesehen. Um das Fahrverhalten zu überprüfen, werden an zwei Standorten in der Gemeinde Bern solche Dreiecke aufgelegt und Kontrollmessungen durchgeführt. Vorgesehen sind die Markierungen in beiden Fahrtrichtungen auf der Morgenstrasse, im Bereich der Baumgarten- und Bümplizstrasse, sowie auf der Landoldtstrasse, im Bereich der Wabernstrasse und des Schönauweges. Radarmessungen haben ergeben, dass trotz signalisiertem Tempo 30 auf diesen Strassen höhere Geschwindigkeiten gefahren werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile