Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. November 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 436

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Ermittlungsverfahren abgeschlossen

pid. Mitte Oktober gelang es Beamten der Stadtpolizei Bern, an der Zieglerstrasse einen 24-jährigen Schweizer in flagranti bei einem Einbruchsversuch anzuhalten.
Im Verlaufe der Ermittlungen konnten ihm 22 Einbruch- und Einschleiche-Diebstähle nachgewiesen werden, die er vorwiegend auf dem Gebiet der Stadt Bern und in der Agglomeration Bern verübt hatte. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf mehr als 100'000 Franken. Bei den Einbrüchen entstand Sachschaden von über 20'000 Franken. Der drogenabhängige Mann verkaufte das Diebesgut jeweils unverzüglich auf der Gasse oder tauschte es gegen Betäubungsmittel um. Einzelne gestohlene Gegenstände konnten von der Polizei sichergestellt werden. Nach wie vor fehlen jedoch unter anderem einige wertvolle Musikinstrumente - eine diesbezügliche Sachfahndung kann im Internet, auf der Homepage der Kantonspolizei Bern, unter der Adresse www.police.be.ch abgerufen werden. Der mutmassliche Täter befindet sich zur Zeit in Untersuchungshaft.

Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile