Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. November 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 438

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Kollision zwischen Auto und Rind

pid. Am Dienstag Morgen ist es auf der Murtenstrasse zu einer Kollision zwischen einem Autofahrer und einem Rind gekommen; das Tier musste nach dem Zusammenstoss notfallmässig geschlachtet werden.<br> Um 06.20 Uhr ist der Automobilist von Frauenkappelen herkommend Richtung Bern gefahren. Auf der Höhe der Liegenschaft Murtenstrasse 502 ist er mit dem auf der Strasse stehenden Tier wuchtig zusammengeprallt. Der avisierte Tierarzt stellte beim Rind so starke Verletzungen fest, dass er im Einverständnis mit dem Halter eine Notschlachtung verfügte. Die weiteren elf Tiere, welche ebenfalls aus der mittels Elektrodraht gesicherten Weide ausgebrochen sind, konnten unverletzt auf die Weide zurückgebracht werden. Der Führer des Unfallwagens ist unverletzt geblieben. Insgesamt ist Sachschaden für rund 10'000 Franken entstanden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile