Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. November 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 439

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Ermittlungsverfahren abgeschlossen

pid. Anfangs Oktober konnten Beamte der Stadtpolizei Bern an der Looslistrasse einen 26-jährigen Schweizer nach einem Einbruchdiebstahl in eine mechanische Werkstätte festnehmen. Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann von anfangs 1998 bis zu seiner Festnahme insgesamt 39 Einbrüche und Versuche dazu, vorwiegend in der Stadt Bern, verübt hatte. Die Beute setzte er jeweils in Betäubungsmittel um. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf rund 75'000 Franken. Bei den Einbrüchen entstand Sachschaden von insgesamt mehr als 60'000 Franken.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile