Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. Dezember 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 486

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Führerausweise abgenommen

pid. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen 01.20 Uhr und 05.15 Uhr, mussten Beamte der Stadtpolizei Bern, anlässlich ihrer Patrouillentätigkeit, vier Automobilisten den Führerausweis wegen Fahrens in angetrunkenem Zustand abnehmen. In einem Fall versuchte sich ein Fahrzeugführer mittels Flucht der Anhaltung zu entziehen und gefährdete dabei einen Polizeibeamten, welcher ihn durch Handzeichen zum Anhalten aufgefordert hatte. Nach kurzer Verfolgungsfahrt konnte der fehlbare Führer am Eigerplatz angehalten werden.

Die Stadtpolizei Bern bittet Fahrzeuglenkerinnen und -lenker, speziell in dieser Zeit der Festlichkeiten, sich daran zu erinnern: Wer trinkt und gleichwohl fährt, gefährdet sich und andere.

In diesem Zusammenhang macht die Stadtpolizei Bern auf die Aktion "Nez Rouge" aufmerksam: Autofahrerinnen und Autofahrer, welche trotz Alkoholgenuss sicher nach Hause kommen wollen oder Personen, die sich aus anderen Gründen nicht wohl genug fühlen, ihr Auto zu führen, können sich in der Region Bern vom 10. Dezember bis 2. Januar 2000, in der Zeit von 20.00 Uhr bis ca. 04.00 Uhr, von Freiwilligen der Aktion "Nez Rouge" kostenlos und diskret im eigenen Auto nach Hause chauffieren lassen. Die Telefonnummer lautet 0800 802 208.

 

Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile