Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Dezember 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 497

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Reithalle: Verletzt durch Messerstich

pid. Am Samstag Abend, um 21.30 Uhr, ist direkt vor dem Haupteingang der Reithalle ein 16-jähriger Angolaner durch einen unbekannten Schwarzafrikaner mit einem Messer an der Hand verletzt worden. Das Opfer gibt an, mit mehreren Afrikanern diskutiert zu haben, als er unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund vom unbekannten Täter mit dem Messer angegriffen worden sei. Der Verletzte ist durch die Sanitätspolizei mit einer massiven Handverletzung, die operiert werden musste, hospitalisiert worden.<br> Der mutmassliche Täter wird wie folgt beschrieben:<p> Unbekannter Schwarzafrikaner, zirka 20- bis 25-jährig, zirka 1.75 Meter gross, schwarze Rastafrisur, trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke und Bluejeans.<p> Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile