Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

29. Dezember 1999 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 499

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Vorsicht - Trickdiebe!

pid. Am Dienstag Mittag wurde ein Geschäftsführer an der Laupenstrasse das Opfer eines Trickdiebs; der Dieb erbeutete 13'000 Franken und konnte anschliessend unerkannt entkommen.<br> Der Unbekannte betrat um 11 Uhr das Verkaufslokal und wollte eine Kleinigkeit mit eine Tausendernote bezahlen. In der Folge verliess der Geschäftsführer den Verkaufsraum und begab sich in das Betriebsbüro, um den Schein zu wechseln. Dabei wurde er vom gebrochen französisch sprechenden Täter begleitet. Während dem Wechseln des Geldes wurde der Angestellte offensichtlich mit wortreichen Ausführungen abgelenkt, so dass es dem Dieb gelang, 13'000 Franken in verschiedenen Notenstückelungen zu stehlen. Der mutmassliche Täter, welcher von einem zweiten Mann begleitet wurde, kann wie folgt beschrieben werden:<p> Unbekannter Mann, 55- bis 60-jährig, zirka 1.80 Meter gross, feste, kräftige Statur, grauweisse, kurze Haare, trug zur Tatzeit hellgraue Stoffjacke, gepflegte Erscheinung.<p> Hinweise oder Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile