Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. Januar 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 22

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Raubüberfall auf COOP-Filiale

pid. Am Mittwoch Abend hat ein unbekannter Mann die COOP-Filiale an der Zähringerstrasse 63 in der Länggasse überfallen. Personen sind keine verletzt worden; der Täter ist flüchtig.<br> Um 17.43 Uhr betrat der maskierte Räuber das Geschäft und verlangte von der anwesenden Kassiererin, dass sie die Kasse öffne. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, bedrohte er das Opfer mit einer Spritze. In der Folge griff er in das Notenfach und behändigte das Papiergeld. Anschliessend gelang es ihm, unerkannt und mit einer Beute von einigen hundert Franken, unerkannt zu entkommen. Zur Zeit des Ueberfalls hatte sich ein unbekannter Kunde im Geschäft aufgehalten, der die Tat möglicherweise beobachtet hatte; er wird ersucht, sich bei der Polizei zu melden. Der Täter wird wie folgt beschrieben:<p> Unbekannter Mann, ca. 25-jährig, 1.75 bis 1.80 Meter gross, schlanke Statur, vermutlich Kinnbart, kurze Haare, unreine Gesichtshaut (Pickel), trug zur Tatzeit schwarze Jacke oder Pullover und evtl. graue Jeans.<p> Beobachtungen und Hinweise nimmt die Stadtpolizei Bern unter der Telefonnummer 321 21 21 entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile