Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Januar 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 31

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf nach Entreissdiebstahl

pid. Am Donnerstag Nachmittag ist eine 39-jährige Frau an der Brunngasse Opfer eines Entreissdiebstahls geworden. Die Frau ist unverletzt geblieben; der Täter ist flüchtig.<br> Die Frau war um 15.50 Uhr zu Fuss unterwegs Richtung Brunngasse, als ihr ein unbekannter Mann folgte und sie bereits auf der Höhe der Rathausgasse bedrängte. Anfangs Brunngasse drückte der Täter die Frau an eine Hausfassade, so dass dabei ihre Handtasche zu Boden fiel. Daraus entnahm der Dieb das Notengeld und flüchtete anschliessend zu Fuss Richtung Restaurant Zimmermania. Während des Diebstahls rief die Geschädigte lauthals um Hilfe; trotzdem kam ihr niemand zu Hilfe, obwohl einige Passanten den Vorfall beobachtet hatten.<br> Das unverletzt gebliebene Opfer kann den mutmasslichen Täter wie folgt beschreiben:<p> Unbekannter Mann, zirka 30-jährig, 1.80 Meter gross, schlanke Statur, schmales Gesicht, dunkelbraune, kurze Haare, Dreitagebart, trug zur Tatzeit dunkelblaue Sportjacke und schwarze Hosen, sprach französisch und wenig deutsch.<p> Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile