Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

31. Januar 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 35

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Von Sonne geblendet: Eine Person verletzt und 25'000 Franken Sachschaden

pid. Am Montag Mittag ist es bei der Verzweigung Monbijou-/ Seftigenstrasse zu einer heftigen Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Eine Person ist durch die Sanitätspolizei hospitalisiert worden.<br> Kurz vor 12 Uhr fuhr der unfallverursachende Lenker auf der Monbijoustrasse Richtung Seftigenstrasse, um anschliessend - nach links - in dieselbe abzubiegen. Kurz vor der Eimündung wurde die Sicht des Lenkers von der Sonne und durch die verschmutzte Windschutzscheibe beeinträchtigt, weshalb er die Scheibenwischanlage in Betrieb setzte. Gleichzeitig fuhr er aus bisher unbekannten Gründen, das Signal 'Kein Vortritt' missachtend, los und kollidierte in der Folge heftig mit einem Richtung Weissensteinstrasse fahrenden Auto. Durch den heftigen Aufprall wurde der Lenker des korrekt fahrenden Autos verletzt; er musste durch die Sanitätspolizei mit erheblichen Verletzungen hospitalisiert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 25'000 Franken.<br> Der Tramverkehr auf der Linie Nummer 9 war für zirka 45 Minuten unterbrochen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile