Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Februar 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 37

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Fussgängerin bei Unfall verletzt

pid. Am Mittwoch Abend ist es auf der Eymattstrasse zu einem Zusammenstoss zwischen einem Auto und einer Fussgängerin gekommen; das Unfallopfer ist durch die Sanitätspolizei hospitalisiert worden.<br> Um 19.20 Uhr fuhr der Autofahrer auf der Eymattstrasse Richtung Wohlen. Gleichzeitig überquerte eine Passantin auf der Höhe des Camping Eymatt - neben dem Fussgängerstreifen - die Strasse. Wahrscheinlich sah der Autofahrer infolge der schlechten Sichtverhältnisse die Fussgängerin zu spät und erfasste sie - trotz Brems- und Ausweichmanöver - mit dem Aussenspiegel. Durch die Kollision wurde das 46-jährige Unfallopfer zu Boden geschleudert und verletzt. Die Frau musste von der Sanitätspolizei mit einer Unterschenkelfraktur in das Spital geführt werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile