Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. Februar 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 45

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf nach Vergewaltigung

pid. Am Dienstag Abend wurde eine 22-jährige Frau an der Brückenstrasse durch einen unbekannten Mann vergewaltigt.

Gegen 23.30 Uhr sprach der Mann das Opfer an der Sulgeneckstrasse an und begab sich in der Folge mit ihr zu Fuss an die Brückenstrasse in die Nähe des Kindergartens. Dort hat der Täter das Opfer mit einem dolchartigen Messer bedroht und vergewaltigt.

Das Opfer kann den unbekannten Mann, welcher angab Peter zu heissen, wie folgt beschreiben:

Zirka, 1.60 bis 1.70 Meter gross, schwarzer Schnurrbart ("Seehundschnauz"), braune Augen, trug zur Tatzeit eine dunkelgrüne Regenjacke mit Kapuze und einem schwarzen Querstreifen auf Brusthöhe, bedrohte das Opfer mit einem silberfarbenen, dolchartigen Messer, in dessen Griffstück ein Bild eingearbeitet ist, rauchte Zigaretten der Marke Barclay.

Nach der Tat flüchtete der unbekannte Mann zu Fuss Richtung Sulgeneckstrasse / Bundesgasse.

Allfällige Hinweise oder Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon
321 21 21, entgegen.

Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile