Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. Februar 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 58

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Entreissdiebstahl im Zug

pid. Heute Donnerstag Morgen wurde eine 56-jährige Frau im Berner Hauptbahnhof Opfer eines Entreissdiebs. Die Frau befand sich um 06.12 Uhr in einem Wagen der 1. Klasse, direkt neben der Türe. Unmittelbar vor der Abfahrt des Zuges Richtung Zürich betrat ein unbekannter Mann das Abteil, entriss ihr die Tasche und flüchtete aus dem anfahrenden Zug auf das Perron zurück. Während der Täter mit einer Beute von einigen hundert Franken flüchten konnte, musste das unverletzt gebliebene Opfer, welches in die Ferien reisen wollte, bis nach Olten fahren, wo es anschliessend ausstieg und mit einem anderen Zug wieder zurück nach Bern fuhr.<p> Der Dieb kann folgendermassen beschrieben werden:<p> Unbekannter Mann, zirka 1.80 Meter gross, schlanke, sportliche Statur, braune Hautfarbe, schwarze, schulterlange Haare, trug zur Tatzeit langen, schwarzen Mantel, farbiges Halstuch und dunkle Hosen.<p> Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile