Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. März 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 105

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf: Fussgänger von Auto erfasst

pid. Eine Automobilistin übersah am Montag Morgen, um 06.40 Uhr, den Lederstutz aufwärts fahrend, kurz vor der Kreuzung mit der Reichenbachstrasse einen Fussgänger, der den dortigen Fussgängerstreifen überqueren wollte. Der Fussgänger wurde bei der Kollision verletzt und musste mit einer Rissquetschwunde und einem gebrochenen Daumen hospitalisiert werden. Die Unfallverursacherin soll von entgegenkommenden Fahrzeugen geblendet worden sein, weshalb sie den Fussgänger übersehen habe.<br> Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpoliizei Bern, Telefon 321'21'21, zu melden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile