Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. März 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 78

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Messerstecherei: Zeugenaufruf

pid. Am Dienstag abend, kurz vor 18.30 Uhr, erhielt die Stadtpolizei Bern eine Meldung, wonach im Restaurant "Le Bistro" an der Spitalgasse durch unbekannt Reizstoff eingesetzt worden sei. In der Spitalgasse eingetroffen, stellten die Beamten ein Fahrzeug der Sanitätspolizei Bern fest, das im Begriffe war, vor dem Brillengeschäft Fielmann einen Verletzten zu bergen.<br> Die bisherigen Erkenntnisse haben ergeben, dass, ausgehend von einem Zwischenfall im Restaurant "Le Bistro", auf dem oberen Waisenhausplatz eine Rauferei zwischen zwei Männern stattgefunden hat, bei dem der eine erheblich verletzt worden ist. Der Täter flüchtete daraufhin zu Fuss, in Begleitung eines weiteren Mannes, Richtung unterer Waisenhausplatz.<br> Nach bisherigen Zeugenaussagen ist der ca. 30-jährige Täter etwa 1.80 Meter gross, von schlanker Statur; mit kurzen schwarzen Haaren, gepflegte Erscheinung; er trug eine schwarze Hose und einen dunklen Lumber. Sein ca. 25-jähriger Begleiter ist etwa 1.70 Meter gross, von kräftiger Statur. Er war dunkel gekleidet. Beide Männer haben ein südländisches Aussehen.<br> Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile