Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. März 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 80

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Messerstecherei: Tatverdächtiger gefasst

pid. Am Dienstag Abend kam es beim Käfigturm zu einem Handgemenge zwischen zwei Männern, in dessen Verlauf der eine Mann mit einem Messer schwer verletzt wurde. Das Opfer erlitt eine gravierende Halsverletzung, befindet sich aber in der Zwischenzeit nicht mehr in Lebensgefahr. Nach intensiven Recherchen und Befragungen von Zeugen konnte am Mittwoch Vormittag in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei durch Beamte der Stadtpolizei Bern ein Tatverdächtiger in der Region Bern angehalten werden.<br> Beim Opfer, wie auch beim Tatverdächtigen handelt es sich um algerische Staatsangehörige. Der genaue Tathergang - das Handgemenge vor dem Brillengeschäft Fielmann, der vorangegangene Reizstoffeinsatz im Restaurant "Le Bistro" - wie auch das Tatmotiv sind nach wie vor unklar. In diesem Zusammenhang ersucht die Stadtpolizei Bern weitere Personen, die das Geschehen beobachtet haben oder die Hinweise machen können, sich unter der Telefonnummer 321'21'21 zu melden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile