Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. März 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 94

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf nach Streifkollision

pid. Am Montag Mittag kam es auf der Tiefenaustrasse zu einer Streifkollision zwischen drei Autos. Personen wurden keine verletzt; der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 6000 Franken.<p> Um 11.55 Uhr fuhren zwei Autos hintereinander auf der Tiefenaustrasse stadtauswärts. Dabei kam ihnen in der langgezogenen Linksbiegung ein Auto entgegen. Aus bisher unbekannten Gründen hatten sich die drei Fahrzeuge gestreift. Da die Fahrzeuglenker gegensätzliche Angaben zum Unfallhergang machen, sucht der Unfalldienst der Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, allfällige Zeugen. Insbesondere wird der Lenker eines orangefarbenen 'VW-Bus-ähnlichen' Fahrzeugs gesucht, der kurz angehalten hatte und sich als Zeuge zur Verfügung stellen wollte.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile