Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

24. Mai 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 169

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Unfallursache Plastiksack

pid. Am Mittwoch Morgen, 09.20 Uhr, wurde der Einsatzleitzentrale der Stadtpolizei Bern gemeldet, dass auf der Murtenstrasse, Höhe Aerenweg, ein Velofahrer gestürzt sei. Vor Ort fanden die Beamten den 23-jährigen Mann, der verletzt neben seinem Velo lag. Weil der Gestürzte über Schmerzen im Schulter- und Rückenbereich klagte, wurde das Eintreffen der Sanitätspolizei abgewartet, welche den Verletzten mittels Schaufelbahre auf eine sogenannte Vakummatratze transferierten. Anschliessend wurde das Unfallopfer mit bisher unbekannten Verletzungen hospitalisiert.<br> Die Ursache, welche zum Selbstunfall führte, lag darin, dass der Mann am Lenker einen Plastiksack angehängt hatte, der während der Fahrt zwischen die Speichen geraten war.<br> Die Polizei macht in diesem Zusammenhang einmal mehr darauf aufmerksam, dass lose mitgeführte - und nicht gesicherte - Gegenstände oft und insbesondere bei Kindern zu gravierenden Selbstunfällen mit schweren Verletzungen führen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile