Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

8. Juni 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 188

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit

Mehrere Entreissdiebstähle geklärt

pid. Im Verlauf von polizeilichen Ermittlungen konnten insgesamt acht Personen festgenommen werden, welche in der Stadt Bern in den vergangenen Wochen Entreissdiebstähle begangen hatten.<br> Zwei Schweizer, 18- und 19-jährig, wurden von Beamten der Kantonspolizei Aargau bei einem Entreissdiebstahl, den sie mit einem Motorrad begangen hatten, festgenommen. Die beiden sind geständig, im Kanton Bern und anderen Kantonen noch weitere gleichartige Entreissdiebstähle begangen zu haben. Allein auf dem Gebiet der Stadt Bern können ihnen sechs Entreissdiebstähle mit Motorrad, zwei Raubüberfälle, acht Einbruchdiebstähle sowie weitere Straftaten zugeordnet werden, für welche sie ebenfalls geständig sind.<br> Ein 29-jähriger Schweizer muss sich wegen drei Entreissdiebstählen im Mattenhofquartier und einem Raub im Ostring verantworten. Seine Opfer waren durchwegs ältere Frauen, wobei zwei von ihnen bei den Straftaten verletzt wurden und von der Sanitätspolizei hospitalisiert werden mussten.<br> Weiter konnten fünf Einzeltäter, im Alter zwischen 18 und 32 Jahren, ermittelt werden, welche fünf Entreissdiebstähle und einen Versuch dazu in der Stadt Bern verübt hatten.<br> Die bei den Straftaten erbeuteten Geldbeträge wurden von den Tätern mehrheitlich für den Erwerb von Drogen verwendet.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile