Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. Juni 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 212

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Nach Angriff Gummischrot und Reizstoff eingesetzt

pid. Nach Abschluss der Demonstration der Gassenküche vom Freitag Abend konnten Beamte der Stadtpolizei Bern Flugblätter sicherstellen, auf denen zu einer 'Nachdemo' aufgerufen wurde. Aufgrund des Inhalts entschloss sich die Einsatzleitung zur Aufrechterhaltung eines Sicherheitsdispositivs. In der Folge wurde ein Mannschaftstransporter bei der Ecke Neubrückstrasse/Bahnhofvorfahrt abgestellt. Ohne ersichtlichen Grund wurden die anwesenden Beamtinnen und Beamten - um 21.15 Uhr - dort von rund 20 Personen aus der Reithalle massiv angegriffen. Dabei wurden Steine, Flaschen, Stühle und weitere Gegenstände gegen die Polizei geworfen. Um den Angriff abzuwehren, setzten die Beamten Gummischrot und Reizstoff ein. Weiter wurden sieben Personen angehalten und in den Polizeistützpunkt Mitte am Waisenhausplatz geführt.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile