Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Juli 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 18

Der Regierungsstatthalter und das Feuerwehrkommando der Stadt Bern teilen mit:

Papierlagerbrand im Industriegebiet Steigerhubel

bfb. Im Industriegebiet Steigerhubel geriet am Sonntagmittag ein Altpapierlager in Brand, dessen Schadenhöhe auf ca. 30'000 Franken geschätzt wird. Verletzt wurde niemand. Aus Sicherheitsgründen mussten rund 200 Personen aus der benachbarten alten Markthalle evakuiert werden. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Am Sonntagmittag wurde um 12.40 Uhr die Berufsfeuerwehr über einen Brand im Industriegebiet Steigerhubel informiert. <p> Die mit zwei Tanklöschfahrzeugen und einer Autodrehleiter ausgerückten Einsatzkräfte stellten bereits auf ihrer Anfahrt eine starke Rauchentwicklung über diesem Gebiet fest. Sofort wurde ein drittes Tanklöschfahrzeug angefordert.<p> Beim Eintreffen der Einsatzkäfte stand das Altpapierlager bereits in Vollbrand. Zur Verstärkung der Berufsfeuerwehr wurden Teile des Brandcorps mit zwei Tanklöschfahrzeugen, sowie die Feuerwehr Köniz mit einem Tanklöschfahrzeug aufgeboten. <p> Mit sechs Wasserleitungen und zwei Wasserwerfern wurde der Brand bekämpft. Die Ablöscharbeiten dauern noch bis gegen Abend.<p> Im Einsatz standen insgesamt gegen einhundert Feuerwehrangehörige, sowie Angehörige der Sanitätspolizei und der Stadtpolizei.<p> Aus Sicherheitsgründen mussten wegen der starken Rauchentwicklung rund 200 Personen aus der benachbarten alten Markhalle durch die Stadtpolizei evakuiert werden.<p> Der verursachte Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf ca. 30'000 Franken belaufen. Die Brandursache ist zur Zeit noch nicht geklärt; eine Untersuchung durch die Stadtpolizei ist eingeleitet. <p>

Informationsstelle Berufsfeuerwehr Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile