Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

10. Juli 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 229

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Schussabgabe auf "Solter-Polter"-Gebäude

pid. Montag Nacht, um 02.40 Uhr, gingen bei der Stadtpolizei Bern mehrere Anrufe ein wegen Schussabgaben im Raum Marzili. Fünf Autopatrouillen begaben sich unverzüglich vor Ort. Es konnte rasch in Erfahrung gebracht werden, dass auf das Schiebetor des Gebäudes "Solter-Polter", der ehemaligen Spenglerei Soltermann, an der Marzilistrasse 3 geschossen worden war. Das Schiebetor weist eine ganze Serie von Durchschüssen auf. Weitere Einschläge befinden sich im angrenzenden Mauerwerk. Verletzt wurde niemand. Das Gelände wurde grossräumig abgesperrt. Die Beamten fanden auf der Marzilistrasse eine grössere Anzahl Gewehrhülsen (GP-90). Zum Signalement der Täterschaft konnten weder die Bewohner des Areals, noch die Anrufer Angaben machen. Die "Solter-Polter"-Bewohner erklärten, dass kurz vor der Schussabgabe "Sieg Heil" gerufen worden sei.<p> Allfällige Hinweise und Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321'21'21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile