Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. Juli 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 234

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Schiesserei "Solter-Polter": Fahrer und weitere Person festgenommen

pid. Im Rahmen der Ermittlungen gegen die Täterschaft, die am vergangenen Montag auf das Gebäude "Solter-Polter" im Berner Marziliquartier geschossen hatte, konnte das gesuchte Fahrzeug, ein Geländefahrzeug mit Blachenverdeck, und der Fahrer, ein 19-jähriger Berner, durch Beamte der Stadtpolizei Bern in Wabern angehalten werden. Er ist geständig, den bereits am Montag verhafteten Schützen gefahren zu haben, will selbst aber nicht geschossen haben. Der Fahrer bewegt sich im Umkreis der rechtsradikalen Szene. Auf Antrag der Stadtpolizei Bern nahm am Donnerstag Abend die Kantonspolizei Wallis einen weiteren Berner fest, der in dringendem Verdacht steht, an der Schiesserei beteiligt gewesen zu sein. Entsprechende Ermittlungen laufen.<br> Eine vorerst unbekannte Täterschaft hatte am vergangenen Montag auf das Gebäude "Solter-Polter" der ehemaligen Spenglerei Soltermann an der Marzilistrasse 3 mit Gewehrmunition GP 90 geschossen. Die sechs Bewohner des Gebäudes wurden nicht verletzt. Die Stadtpolizei Bern sicherte Dutzende von Einschlagspuren am Eingangstor und den angrenzenden Mauern sowie über 100 Gewehrhülsen. Bereits am Montag konnte ein 22-jähriger Berner festgenommen werden, der gestand, geschossen zu haben.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile