Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. August 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 250

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Zeugenaufruf nach Trickdiebstahl

pid. Heute Nachmittag wurde an der Schauplatzgasse ein Rentner Opfer eines Trickdiebstahls; die unbekannte Täterschaft erbeutete mehrere Tausend Franken und konnte unerkannt entkommen.<br> Gegen 13.00 Uhr hob der 78-jährige Mann am Schalter der UBS, Bubenbergplatz 3, einen grösseren Bargeldbetrag ab und versorgte das Kuvert mit dem Geld in einer mitgeführten Tragtasche. Anschliessend begab er sich zu Fuss Richtung Schauplatzgasse. Auf Höhe Haus Nr. 21 wurde er von einer unbekannten Täterschaft von hinten mit einer braunen Flüssigkeit beschüttet. Sofort kam eine unbekannte Frau auf ihn zu und bot ihm ihre Hilfe an. Sie nahm Taschentücher hervor und begann die Kleidung des Opfers zu reinigen. Während der Mann dadurch abgelenkt wurde, gelang es zwei unbekannten Männern, welche sich vorgängig in der Nähe aufgehalten hatten oder der "hilfsbereiten" Frau, unbemerkt den Briefumschlag mit dem Geld aus der Tragtasche zu stehlen. Das Opfer kann die mutmassliche Täterschaft folgendermassen beschreiben:<p> 1.Unbekannte Frau, zirka 50 Jahre alt, klein, strähnige, schwarze Haare, sprach gebrochen Deutsch<br> 2.Unbekannter Mann, ca. 1.80 Meter gross, schlank, rundes Gesicht, kurze,schwarze Haare<br> 3.Unbekannter Mann, kein näheren Angaben<p> Alle drei Personen trugen elegante, dunkle Kleidung und sprachen möglicherweise Spanisch.<p> Sachdienliche Hinweise oder Beobachtungen nimmt die Stadtpolizei Bern, Telefon 321 21 21, entgegen.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile