Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

9. August 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 254

Die Stadtpolizei Bern und das Warenhaus LOEB teilen mit:

"Elefanten-Apéro" abgesagt - Die Elefanten bleiben im Stall

pid. Das für Freitag, 11. August 2000, 10.15 Uhr, bei LOEB in der Gurtengasse geplante "Elefanten-Apéro" findet nicht statt.

Einer der grauen Riesen muss heute Mittwoch am Fuss operiert werden. Aus Rücksichtsnahme auf den "Patienten" hat sich die Direktion des Zirkus KNIE entschlossen, den Elefantenmarsch von der Berner Allmend zum LOEB an die Gurtengasse nicht durchzuführen, damit sich das kranke Tier im Zeltstall nicht verlassen fühlt und unnötig unruhig wird. Die geplante Marschroute von der Allmend über den Bärengraben bis zur Gurtengasse bleibt somit für die allgemeine Durchfahrt frei.<br> LOEB und die Stadtpolizei Bern wünschen dem "Patienten" gute Besserung und freuen sich auf das nächste "Elefanten-Apéro" im August 2001.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

bg

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile