Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

23. August 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 271

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Auf Diebestour eingeschlafen ...

pid. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen können einem 31-jährigen Schweizer 42 Einbruchdiebstähle und -versuche dazu, begangen von April bis Anfang Juli 2000, nachgewiesen werden. Der Dieb beging die Einbrüche ausschliesslich auf Stadtgebiet, wobei er sich vorwiegend Büros und Werkstätten aussuchte. Seine Beute, meist Bargeld, setzte er in Drogen um.<br> Leichtes Spiel hatte die Stadtpolizei Bern, als sie Anfangs Juli vom Besitzer eines Musikgeschäftes angerufen wurde: Beim morgendlichen Oeffnen des Geschäfts hatte dieser festgestellt, dass eingebrochen worden war und dass ein Unbekannter im Verkaufsraum schlief. - Der Einbrecher war am Tatort eingeschlafen und musste zur Festnahme erst geweckt werden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

fm

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile