Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

27. August 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 277

Das Untersuchungsrichteramt und die Stadtpolizei Bern teilen mit:

Zeugenaufruf: Rentnerin von Zug erfasst und tödlich verletzt

pid. Am Samstag Nachmittag, um 13.13 Uhr, wurde im Bahnhof Bern eine Rentnerin von einem einfahrenden Zug erfasst und schwer verletzt. Sie erlag kurze Zeit später im Spital ihren Verletzungen.<br> Aus noch nicht geklärten Umständen hielt sich die 67-jährige Frau zur Zeit der Einfahrt des ICE 723 , Genf - St. Gallen, auf dem Gleis des Perron 8, Sektor A, auf. Trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung des Lokführers wurde die Rentnerin vom Zug erfasst und zu Boden geschleudert. Sie zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Die Frau wurde durch die Sanitätspolizei ins Spital geführt, wo sie kurze Zeit später an den Folgen ihrer Verletzungen verstarb.<br> Die Stadtpolizei Bern ersucht Personen, die Angaben oder Beobachtungen zum tragischen Vorfall machen können, sich unter der Telefonnummer 321 21 21 zu melden. Insbesondere interessiert, wie die betagte Frau auf das Geleise des vorgenannten Perrons geriet.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile