Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. August 2000 | Feuerwehr und Sanitätspolizei
Medienmitteilungsnummer 278

Die Stadtpolizei Bern teilt mit:

Unfallreiches Wochenende

pid. Am vergangenen Wochenende ereigneten sich in der Stadt Bern sieben Verkehrsunfälle, bei welchen insgesamt acht Personen leicht verletzt wurden. In drei Fällen waren die Unfallverursacher alkoholisiert. Die bei den Unfällen entstandenen Fahrzeugschäden belaufen sich auf rund 80'000 Franken.

Der erste Unfall ereignete sich am Samstag, um 02.45 Uhr, an der Schützenmattstrasse (siehe Medienmitteilung Nr. 276 vom 26.08.2000). Ein 19-jähriger Autofahrer verlor infolge überhöhter Geschwindigkeit die Herrschaft über sein Fahrzeug, beschädigte einen Eisenzaun und prallte schlussendlich in einen Steinsockel und einen Leuchtkandelaber; dabei wurden die drei Insassen leicht verletzt.<br> Zwei Stunden später kam es an der Kreuzung Bethlehem-/Bernstrasse zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen. Ein auf der Bethlehemstrasse stadteinwärts fahrender 38-jähriger Automobilist übersah beim Linksabbiegen ein vortrittsberechtigtes Fahrzeug. Der alkoholisierte Unfallverursacher und sein Begleiter sowie der Lenker des beteiligten Fahrzeuges wurden leicht verletzt und mussten durch die Sanitätspolizei zur Kontrolle ins Spital geführt werden.<br> Um 06.30 Uhr verursachte eine 22-jährige Autofahrerin, welche ebenfalls alkoholisiert war, an der Viktoriastrasse einen Selbstunfall.<br> Bei der Verzweigung Schützenmatt-/Neubrückstrasse kam es um 11.25 Uhr zu einer Auffahrkollision zwischen einer Motorradfahrerin und einer Automobilistin. Es entstand lediglich Sachschaden.<br> Ein 55-jähriger Autofahrer verursachte um 19.35 Uhr an der Freiburgstrasse einen Selbstunfall. Er fuhr auf der genannten Strasse stadtauswärts; dabei verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug und geriet auf die linke Strassenseite. Nachdem er einen Beleuchtungsmasten umgefahren hatte, prallte er wuchtig gegen eine Gartenmauer. Der alkoholisierte Lenker und der Beifahrer wurden dabei leicht verletzt und mussten durch die Sanitätspolizei zur Kontrolle ins Spital geführt werden.<br> Am Sonntag, um 10.00 Uhr, kam es an der Verzweigung Eymattstrasse/Kornweg zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen, weil eine abbiegende Automobilistin das Vortrittsrecht missachtete.<br> Infolge unaufmerksamen Fahrens ereignete sich gleichentags, gegen 13.30 Uhr, an der Kreuzung Weissenstein-/Brunnmattstrasse eine Auffahrkollision, bei welcher drei Fahrzeuge beschädigt wurden.<p> Polizeikommando der Stadt Bern

rs

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile